Louis: Härtere Strafen für Tierquäler

59 Antworten Ein Beitrag von Sandra

Ich habe Hunger und entsetzlichen Durst! Wo sind meine Menschen? Wann kommen sie wieder? Diese Gedanken muss Louis gehabt haben als er 3 Wochen alleine in einer Wohnung vor sich hin vegetierte. Seine Besitzer haben ihn ohne Wasser und ohne Essen einfach zurückgelassen. Mitte Juni wurde er nur durch einen Zufall aus seinem Gefängnis befreit. Sein Zustand war so schlecht – niemand wusste ober er es überhaupt schaffen würde.
Wie können Menschen so herzlos und grausam sein?

Louis als Symbol für härtere Strafen für Tierquäler

Der 8-jährige Rüde ist kein Einzelfall sondern eher das Symbol von unzähligen Hunden, die durch Menschen misshandelt werden. Die Strafen für Tierquälerei sind viel zu gering, finden Tierschützer. Größtenteils bekommt der Täter eine Geldstrafe und ein Tierhaltungsverbot von ein paar Jahren.

Foto: Kerstin Lenz

Foto: Kerstin Lenz

Gerade im Fall Louis wurde so bestialisch vorgegangen, dass ein Zeichen gesetzt werden muss.
Aus diesem Grund gibt es eine Petition für eine gerechte Strafe für die Vorbesitzer von Louis!

Wir von „www.wir-lieben-hun.de“ unterstützen diese Petition aus vollem Herzen!

Tierquälerei ist keine Banalität!!
Wir alle müssen ein Zeichen setzen. Tragt euch mit ein, nur gemeinsam können wir etwas bewegen!

59 Kommentare

    1. Margitta Köhler

      Aber bitte vorher auch drei Wochen hungern und dursten lassen, sie sollen die gleichen schmerzen verspüren wie der arme Hund.

  1. Jan Boxy Boxberger

    XxX ohhhh wie traurig die so zu sehen da Blutet ein dat Herz… :'( u.i Hasse Tierquäler jenauso wie Kinderschänder also sach I och janz klar Todesstrafe u.dat ohne wen u.aba wiel dat sin kei Menschen mehr in my Augen u.ham nix besseres verdient den kei normal Mensch würde Tieren noc Kindern sowat antun solche Dreckschweine muss zu Todefolter damit se selbst ma spüren wat sie den Tieren oder Kindern für Grausam Seelischen Schmerze zugefügt ham u.dat meine I och janz ehrlich so solche Menschen ham uff Erden nix verloren u.wir können och druff verzichten den weder nen Tier noc nen Kind sollte jemals sowat doc machen müssen Aba leider u.traueigerweise mussten es schon vielzuviele dat wegen müssen wir endlich ma nen Zeichen setzen xXx

  2. Gert Mayer

    Wäre eigentlich…sofort dabei diesen Menschen ..in einem Sack zu versenken…ohne lang ein Gesetz zu beachten…den das Gesetz beachtet die Tiere auch nicht oder nicht viel…Tiere gehören dem Mensch gleich gesetzt …nur weil sie vier Beine haben und nicht sprechen können …..eine rießen Schande für die Rasse der zweibeiner sind schlimmer als die Dinosaurier. ..den auch di wußten wann sie genug hatten… alle vier beider wiesen das …nur der Zweibeiner nicht. …schade das die Natur das nicht berücksichtigt hat.

  3. Astrid Spreckelmeyer

    An unseren Tierschutzgesetz muss sich etwas ändern oder zumindest an der Anwendung.
    Der Strafen Katalog wird viel zu niedrig angewendet.
    Lasst Tierschützer urteilen und nicht Leute, die wahrscheinlich keine Tiere haben oder Tiere als toteSache behandeln.

  4. Piddyott

    Ich war und bin schon immer für härtere Strafen!!! Unsere Politiker sind mit den Gesetzen der Tierquälerei viel zu lasch!
    Liegt wohl daran, sie sind nicht selbst davon betroffen. Man sagt ja, man solle nicht gleiches mit gleichem vergelten.
    Stimmt nicht, ich würde diese Tierquäler mit dem gleichem Schicksal bestrafen, wie sie es mit den wehrlosen Tieren gemacht haben.

  5. Netscho Netscho

    Zu solchen abscheulichen Dinge können nur Menschen fähig sein der Gesetzgeber ist endlich mal gefordert solche Quälereien an einem Lebewesen hart sehr hart zu bestrafen mit Gefängnis und nichts anderes damit sowas nicht mehr passiert!!!

  6. Wischinski Susanne

    Die Strafen für Tierquäler und Tiermörder sind viel leicht. Immer noch werden als Sache betrachtet. Tiere sind lebende, fühlende Wesen.

  7. Rottjakob

    Finde auch das gegen Tierquälerei viel härter vorgegangen werden muß!Es ist ein Witz das Tiere in unserer Gesellschaft als Gegenstand und nicht als Lebewesen zählen.Unseren Gerichten u Politikern gehört mal gehörig der Kopf gewaschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.