Meat’n’Greed – Die ultimative Geburtstagstorte für Hunde

4 Antworten Ein Beitrag von Sandra

Jedes Jahr steht man vor der Fragen: Was schenke ich meinem Hund zum Geburtstag oder wie kann ich ihm sonst eine Freude machen? Ein neues Spielzeug? Na klar! Das ist einfach! Einen Kuchen backen? Hmmm, naja, das ist schon viel Arbeit und dann auch noch so viel Getreide….

Damit auch Letzteres ein voller Erfolg wird, haben wir hier für euch ein tolles Rezept für einen schnellen und einfachen Geburtstagskuchen für Hunde, die auch noch ideal für Vierbeiner ist, die gebarft werden.

Zutaten:

1 Kilo Rinderhackfleisch
800 g Magerquark
1 mittelgroße Zucchini
4 Karotten
Hundeleberwurst
Wienerwürstchen (je nach Alter)
Runde Kuchenform
3 El Paniermehl (optional)
Hundetorte_Zutaten
Als erstes wird das Hackfleisch in 2 Portionen aufgeteilt – eine für die Masse, eine für den Boden und den Deckel. Wer möchte kann ca. 3 Esslöffel Paniermehl auf dem Boden der Kuchenform verteilen, damit das Fleisch nicht an der Form kleben bleibt. Für den Boden wird eine Hälfte des Fleisches gleichmäßig in der Form verteilt und leicht angedrückt. Die Zucchini wird in Scheiben geschnitten und auf dem Hackfleisch ausgebreitet. Anschließend kommt eine dünne Schicht Quark über die Zucchini.

Mit einer Gemüsereibe werden die Karotten gerieben und auf die Quarkschicht gegeben. Als nächstes wird die zweite Fleischhälfte auf der Torte verteilt und wieder leicht angedrückt. Den krönenden Abschluss bildet der restliche Quark, dieser wird ganz gleichmäßig ausgebreitet und glatt gestrichen.
hundetorte
Jetzt kommt der schönste Teil des Tortenmachens, das Dekorieren. Hier kann man ganz nach Lust und Laune vorgehen. Doch bitte nur Dinge geben, die auch für Hunde geeignet sind. Als Beispiel habe ich mich für Hundeleberwurst und Wiener Würstchen entschieden. Die Leberwurst eignet sich auch hervorragend, um kleine Dinge auf die Torte zu schreiben z.B. einen Namen oder das Alter. Als Geburtstagskerzen haben sich halbierte Würstchen bewährt.


Der Geburtstagskuchen ist simple und benötigt nicht viel Zeit. Ideal für einen schönen Geburtstag der geliebten Fellnase.

Viel Spaß beim Nachmachen, dein Hund wird diesen Geburtstagskuchen lieben und er kann sich gleich noch Freunde einladen zum feiern, alleine ist es doch viel zu viel. 😉


Teilt dieses tolle Rezept mit anderen Fellnasen-Besitzern, damit sie ihre Vierbeiner auch zum Geburtstag überraschen können. Schickt uns eure Rezeptideen und Bilder vom Nachbacken.

Kennt ihr auch schon unsere tollen Rezepte für Hundekekse oder Hundeeis? Dann wird es Zeit!

4 Kommentare

  1. Pingback: Mein erster Geburtstag | Wir lieben Hunde

  2. Larissa

    hallo ,ich werde jetzt den Kuchen für meine BoxerDame machen.
    Da ich nicht alles heute verfüttern will habe ich mich gefragt; wie viele Tage man den Kuchen im Kühlschrank oder gar im Tiefkühler aufheben kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.