Hundeeis selbst gemacht, Tipps und Tricks

3 Antworten Ein Beitrag von Sandra

Hundeeis

Bei schönem Wetter gibt es nichts schöneres als sich eine leckere Kugel Eis schmecken zu lassen. Doch bekommt man immer ganz schnell ein schlechtes Gewissen, wenn der geliebte Vierbeiner neben einem sitzt und gern etwas abhaben möchte. Natürlich könnte man meinen: „Naja, dann bekommt er etwas ab…“ Nur ist der Zucker, der in unserem Eis ist, nicht gut für unsere Fellnasen.

Deswegen haben wir hier ein paar super leckere Hundeeis -Rezepte für eure Hunde zusammengestellt.

Melonen Allerlei am essbaren Stiel:

Meloneneis für Hunde

Meloneneis für Hunde

Melonen je nach Geschmack / ½ Birne / ½ Apfel / Wasser / Kaustange

Halbe Honigmelone und 2 Stück Wassermelone, Birne, Apfel in verzehrfertige Stücke schneiden und mit einem Pürierstab klein machen.
Mit etwas Wasser verdünnen und in kleine Joghurtbecher füllen.
Als Stiel die Kaustangen in die Mitte setzen und für 4 Stunden in den Froster stellen.
Danach heißt es genießen und schlecken :-).

Huhn am Stiel:

Hundeeis - Huhn am Stiel

Hundeeis – Huhn am Stiel

1 Hähnchenbrust / 200 ml Wasser / 1 Möhren / 2 El Erbsen / 1 TL Olivenöl / Eisformen

Die Hähnchenbrust in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen.
Das Fleisch so lange kochen bis es gar ist. In der Zwischenzeit die Möhren klein raspeln.
Wenn die Hähnchenbrust fertig und ausgekühlt ist, wird diese in kleine Stücke geschnitten. Möhren, Erbsen, Fleisch und Olivenöl zur Fleischbrühe geben und alles zu gleichen Teilen in die Eisformen füllen. Jetzt noch 4 Stunden im Gefrierschrank ruhen lassen und dann kann munter drauf los geschleckt werden.

Bild9_k

Klassisches LeWu Eis im Kong, einfach aber genial:

Bild12_k

3 El Quark / 1 EL Hundelederwurst / 1 Kong

Alle Zutaten miteinander verrühren und in einen Kong oder ähnliches füllen, 2 Stunden im Frostfach gefrieren lassen und dann dem Hund zur Abkühlung geben. Je nach Größe des Kong variert die Menge, ein gelungenes Mischungsverhältnis ist 3:1.

Bild13_kHundeeis - LeWu

Hundeeise LeWu – einfach aber genial

 

Mit diesen Tipps und Tricks könnt ihr einfach und schnell die perfekte Abkühlung für Eure Lieblinge herstellen.
Für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein, aber bitte denke immer daran deinem Hund nicht zuviel Eis zu geben. Auch sollte er das Eis schlecken und nicht in ganzen Stücken verschlingen, denn zuviel Eis auf einmal kann zu einer Magenunterkühlung führen. Die Folgen können Magenkrämpfe und Durchfall sein. In der richtigen Dosierung ist es für deinen Liebling aber eine riesen Freude und er wird es dir danken! Wir wünschen guten Appetit und eine angenehme Abkühlung.

TEILE diesen Beitrag, damit möglichst viele Hundehalter von der Abkühlungsmöglichkeit für ihre Vierbeiner erfahren.

3 Kommentare

  1. Pingback: Geburtstagstorte für Hunde | Wir lieben Hunde

  2. Pingback: Badespaß - Leos Tag am See | Wir lieben Hunde

  3. Pingback: Leos Tagebuch: Nachmittags Treffen ∣ Wir lieben Hunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.