Tierversicherung: ein wichtiges Thema für jeden Tierhalter

Beitrag kommentieren Ein Beitrag von Lisa

Mit deinem neuen tierischen Mitbewohner zieht auch eine enorme Verantwortung mit ins Haus. Neben den Anschaffungskosten, den Kosten für die Grundausstattung und Futter, kommen eine Reihe weiterer finanzieller Aufwendungen im laufe des Tierlebens auf dich als Halter zu. Selbst wenn dein Tier von ernsthaften Erkrankungen und Verletzungen verschont bleibt, fallen regelmäßige Tierarztkosten für Impfungen und Routineuntersuchungen an. Darüber hinaus können zudem unerwartete Kosten auf Dich zukommen, weil Deine Fellnase z.B. wegläuft und dabei einen Unfall verursacht, sich plötzlich verletzt und operiert werden muss oder auf einmal schwer krank wird.

Vor einigen Monaten passierte einer Fellnase aus unserem Bekanntenkreis ein Unfall, der sich beim Toben ereignete. Dies möchte ich zum Anlass nehmen, dich für das Thema Tierversicherung zu sensibilisieren. Gleichzeitig möchte ich dir einen kurzen Überblick über die wichtigsten Tierversicherungen mit auf den Weg geben und dir den neuen Partner „Deine Hundeversicherung“ von „Wir-lieben-Hun.de“ vorstellen.

Vorsicht! Wer buddelt das größte Loch?

Neulich auf der Hundewiese, meine Vierbeiner Cuno und Inge sprangen wie zwei junge Gazellen über den Erdboden, wenn sie nicht gerade Löcher buddelten. Später stießen ihre Freunde Cora und Isi dazu. Die Fellnasen jagten sich minutenlang über die Wiese. Und schwups war es auch schon passiert: Isi blieb mit ihrem Bein in einem Loch hängen und verdrehte sich dieses dabei schmerzhaft. Sie lahmte sehr deutlich, so dass ihr Herrchen sofort in die Tierklinik gefahren ist.DSC06871 Wie sich herausstellte, hatte die kleine Staff-Dame sich die Kreuzbänder gerissen und musste sofort operiert werden. Isi ist mit ihren 2 Jahren ein junger und lebendiger Hund, so dass es für ihre Besitzer außer Frage stand Isi diese notwendige Behandlung zu ermöglichen. Wie wir bei einem späteren Gassitreffen erfuhren, kostete die OP samt Behandlung und Nachsorge einige tausend Euro. Dies kam für Isis Frauchen und Herrchen ziemlich überraschend, so dass sie finanziell ziemlich jonglieren mussten.
Ich selbst erinnere mich noch an die Worte von meinem Tierarzt, dem ich die Geschichte beim letzten Impftermin erzählte: „Hätten die beiden für Isi doch eine Tierkrankenversicherung oder zumindest eine OP-Hundeversicherung abgeschlossen, dann wären die Kosten für diese Behandlung übernommen worden.“

Doch leider war dies für sie, wie für viele andere Tierhalter auch, vor dem Unfall noch kein Thema. Schließlich rechnet man bei einem jungen Hund nicht unbedingt mit einer kostspieligen OP. Ich selbst habe zum Glück einen sehr gewissenhaften Versicherungsmakler, der sich bei der kleinsten Veränderung der Lebensumstände zu einem Kaffee anmeldet. Cuno und Inge haben zumindest eine OP-Versicherung seit ihrem Einzug in unsere Familie. Auch wenn ich monatlich nun etwas mehr zur Seite legen muss, fühle ich mich einfach wohler und sicherer. Bald zieht eine dritte Fellnase in unseren Haushalt, was ich zum Anlass nehmen werde, mich noch einmal genauer mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Isis Eltern haben es schließlich mit Hilfe von Freunden und Familie geschafft, das Geld aufzubringen. Mittlerweile ist sie wieder quicklebendig. Für unsere Bekannten stand nun fest, für ihre beiden Racker eine Hundeversicherung abzuschließen, denn noch so eine Situation wollten sie nicht noch einmal erleben.

Welche Versicherungen gibt es eigentlich? Hier ein kurzer Überblick:

Tierhalterhaftpflichtversicherung
Die Tierhalterhaftpflichtversicherung. Diese kommt für Schäden auf, die durch deine Fellnase verursacht werden. Läuft dein Hund z.B. weg und verursacht einen Unfall mit einem Auto, dann kommt die Tierhalterhaftpflicht für diesen Schaden auf. In einigen Bundesländern ist diese Art der Versicherung sogar Pflicht. Die Kosten sind überschaubar und liegen in der Regel zwischen 5 und 8 Euro pro Monat und Hund.

OP-Versicherung
Du kannst für deinen Hund aber auch zusätzlich eine OP-Versicherung abschließen. Diese übernimmt mit einigen Ausnahmen die Kosten für notwendige Operationen nach Krankheit oder Unfall. Die Kosten sind hier schon etwas höher und können pro Monat um 15 – 20 Euro betragen. Der Beitrag variiert je nach Rasse, Alter, Geschlecht, etc.

Tierkrankenversicherung
Diese Art der Tierversicherung bedeutet im Allgemeinen eine Vollschutz Absicherung für deinen Hund. Sie übernimmt die Kosten für Behandlungen von Krankheiten, Verletzungen, Operationen, Nachsorgeuntersuchungen und die notwendigen Medikamente. Je nach Versicherungsanbieter werden sogar Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen bis zu einem bestimmten Betrag pro Jahr übernommen. Solch ein umfassender Schutz ist toll, bedeutet aber auch einen höheren monatlichen Beitrag als die reine OP-Versicherung. Dieser kann von 30 Euro bis hin zu 120 Euro pro Monat und Hund betragen. Auch dieser Beitrag ist abhängig von Rasse, Alter, Geschlecht, Versicherungsumfang, etc.

Natürlich ist dies nicht ganz günstig und für jeden mal eben so stemmbar. Doch aus meiner heutigen Sicht ist eine Tierversicherung eine gute Investition, die dich vor so unerwarteten Überraschungen, wie ich sie erlebt habe, bewahrt. Es ist ratsam, dir selbst und deinem Vierbeiner, sorgenvolle Stunden, wie Isis Eltern sie durchmachten, von Vornherein zu ersparen und dich ausführlich über verschiedene Hundeversicherungen zu informieren.

Nach der schmerzhaften Erfahrung mit Isi haben die Besitzer eine vollwertige Tierkrankenversicherung abgeschlossen. Natürlich hoffen sie, dass sie diese für ihre beiden vierbeinigen Familienmitglieder niemals in Anspruch nehmen werden müssen.

Für diejenigen, die nun aufhorchen und sich jetzt doch mal etwas näher mit dem Thema Tierversicherung beschäftigen möchten, möchte ich den neuen Partner „Deine Hundeversicherung.de“ von „Wir-lieben-Hun.de“ empfehlen und vorstellen. Auf www.deine-hundeversicherung.de kannst du dir ganz einfach und unverbindlich ein Angebot für deinen Vierbeiner zuschicken lassen. Informiere dich kostenfrei über mögliche Versicherungsoptionen passend für dich und deinen vierbeinigen Partner. „Deine Hundeversicherung“ begleitet dich bei diesem Prozess und steht dir bei Fragen zur Verfügung.

Ich möchte dir wirklich sehr ans Herz legen, dich mit dem Thema Tierkrankenversicherung rechtzeitig zu beschäftigen. Als Tierhalter hast Du Verantwortung für ein Lebewesen übenommen. Die Tieversicherung hilft dir dabei, dich vor unerwarteten Überraschungen zu schützen. Beachte, dass die Tierversicherung für Krankheiten und Operationen nur bis zu einem bestimmten Alter abgeschlossen werden kann. Deswegen: Besser frühzeitig informieren und sorgfältig abwägen ob du im Notfall eine dringend notwendige OP oder eine unerwartete Krankheit deines Lieblings finanziell stemmen kannst.  Mit diesem Ansatz und Gedanken wirst du das für dich passende Angebot sicherlich finden.

In diesem Sinne wünsche ich dir und deinem Liebling ein gesundes und langes Leben.

Deine Lisa von Wir-lieben-Hun.de

+ Jetzt ganz unverbindlich Angebot berechnen lassen +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.