Herzzerreißend! Ben begleitet seinen Hund Denali über die Regenbogenbrücke

eine Antwort Ein Beitrag von Christopher

Ben begleitet seinen Hund Denali über die Regenbogenbrücke. Er trauert mit dem Denalifilm.

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde – Die Regenbogenbrücke

Der #denalifilm und die Geschichte von Denali und Ben bewegt alle Hundemamas und Hundepapas weltweit!

Ben Moon und sein Hund Denali waren für über 14 Jahre die besten Freunde – zusammen haben sie mal hier und mal dort gelebt und dabei die Welt erobert!

Diese Freundschaft ist beeindruckend. Denn Ben wollte eigentlich nie einen Hund …  bis er Denali im Tierheim traf.

Denali hat ihn auserwählt.

Was die beiden Schreckliches erleben mussten verschlägt mir die Sprache. Gleichzeitig ist es herzzerreißend schön, was daraus entstanden ist. Seht selbst.

Ben trauert um seinen Hund Denali, der über die Regenbogenbrücke gehen musste

Ein von Ben Moon (@ben_moon) gepostetes Foto am

 

Vor einigen Jahren wurde bei Hundepapa Ben Krebs diagnostiziert.

„Denali war einfach für mich da. Das ist das einzigartige an Hunden – sie geben so viel und erwarten keine Gegenleistung.“

Denali verbrachte die Zeit im Krankenhaus an Bens Seite. Er legte sich immer wieder zu ihm ins Bett und war dabei vorsichtig mit all den medizinischen Geräten. Ben wurde auch Dank Denali gesund.

Aber auch Denali hat diese Zeit Kraft gekostet… den der Krebs kam nach 10 guten Jahren zu den beiden zurück – wenn auch anders als vorher.

2014 erkrankte Denali an Krebs – leider unheilbar für die tapfere Fellnase. Denali wurde klar:
„Ich muss Abschied nehmen.“

An einem gemeinsam Tag am Stand entstand dieser einzigartige Kurzfilm, der die Liebe & Freundschaft zwischen einem Hundepapa und seinem Begleiter greifbar macht.

An einer der berührenden Stellen des Films sagt Ben:

Denali weiß, dass er sterben muss. Ich denkt gerade über die guten und die schlimmen Zeiten nach, die wir zusammen teilen durften

 

Moon hat sich entschieden Denali in den letzten Tagen noch einmal die schönsten Orten zu zeigen und ihr gemeinsames Leben zu besprechen.

Hunde sind uns die besten Lehrer, auch im Umgang mit Trauer und Tod! Die Geschichte von Ben und Denali lehrt, was Hund den Menschen voraushaben:

Wenn jemand, den wir lieben den Raum betritt, dann sollten wir verrückt vor Freude sein! Auch, wenn das fünf mal am Tag passiert.
Musstet ihr schon Abschied von einem Hund nehmen, der euch viel bedeutet hat? Wie seid ihr damit umgegangen? Was habt ihr daraus gelernt?

1 Kommentar

  1. Pingback: 10 Dinge ∣ Wir lieben Hunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.